Montag, 11. Dezember 2017

Advent, Advent…


CC0 Public Domain Freie kommerzielle Nutzung  Kein Bildnachweis nötig

...die Wohnung brennt! Damit Ihre Feiertage nicht zu Feuertagen werden, achten Sie auf den sachgemäßen Gebrauch von Kerzen, Wunderkerzen, Feuerzeugen und elektrischen Beleuchtungsmitteln.

Grade in der Vorweihnachtszeit kommt es vermehrt zu unnötigen Schadenfeuern. Es werden vermehrt Streichhölzer und Feuerzeuge, für Kinder zugänglich, liegen gelassen. Auch bei der Platzierung der Gestecke, Weihnachtsbäume und Dekorationen gibt es viel zu beachten. Sorgen Sie bei der Aufstellung für einen sicheren Stand, mind. 50cm Abstand zu Decken, Vorhängen, Möbeln und anderen Gegenständen. Achten Sie ebenfalls darauf, dass Fluchtwege frei bleiben.

Bei der Verwendung von Wachskerzen sollten Metallhalter mit einem Kugelgelenk zum Einsatz kommen, um zu gewährleisten, dass die Kerzen in einem senkrechten Stand abbrennen können. Zünden sie zuerst die oben platzierten Kerzen an und arbeiten Sie sich dann nach unten. Beim löschen der Kerzen beginnen Sie von unten, um nicht mit der Kleidung in die Flamme zugeraten, oder eine brennende Kerze umzustoßen. Desweiteren sollten Sie die Kerzen nur entzünden, solange der Baum noch nicht ausgetrocknet ist und mind. eine Aufsichtsperson im Zimmer verbleibt. Besondere Aufmerksamkeit gilt, wenn kleine Kinder oder Haustiere mit im Raum sind.

Verwenden Sie als Schmuck nur geeignete Materialien und verzichten Sie auf Papier, Watte, Zelluloid, Zellwolle usw. entfernen sie ausgetrocknete Zweige und Gestecke. Gestecke sollten möglichst frisch sein und auf eine nicht brennbare Unterlage gestellt werden.

Da ausgetrocknete Bäume und Gestecke fast explosionsartig abbrennen, ist es ratsam einen Wasserlöscher oder einen bereits gefüllten Eimer mit Wasser bereit stehen zu haben. Die Zeit, die Sie benötigen um im Ernstfall einen Eimer zu füllen, reicht um aus einem Entstehungsfeuer einen ausgedehnten Zimmerbrand zu machen.

Für den Einsatz von elektrischer Beleuchtung gibt es auch einige Sicherheitsvorkehrungen zu treffen.

Auch wenn diese Art der Beleuchtung die Brandlast stark reduziert, achten Sie darauf, ob eine Beschädigung auszuschließen ist und schalten Sie die Beleuchtung beim verlassen des Raumes auch ab. Beim Kauf prüfen Sie bitte, ob auf der Verpackung das VDE-Zeichen ist. Müssen Sie ein defektes Beleuchtungsmittel entsorgen, stellen Sie sicher, dass eine Wiederinbetriebnahme nicht möglich ist.

 

Die Feuerwehr Tespe hofft, zu keinem Einsatz ausrücken zu müssen und wünscht ein besinnliches Fest.

E-Mail