Zwei Unfälle in kurzer Zeit auf der B404

Veröffentlicht am


aa64e5671a439b74c0807f14157943f5.jpg

Am Freitag, dem 9.12.2016 wurden wir auf die B 404 gleich zu zwei Verkehrsunfällen innerhalb von nur knapp 3 Stunden alarmiert.

Elbmarsch, lw: Zwei schwere Verkehrsunfälle innerhalb von nur drei Stunden hatten jetzt die Feuerwehren der Elbmarsch abzuarbeiten. Gegen 12:42 Uhr ereignete sich der erste Unfall direkt auf der Elbbrücke. Zwei Fahrzeuge waren frontal zusammengestoßen. Hier leisteten die Feuerwehren aus Rönne, Marschacht und Tespe Hilfe und versorgten zunächst die beiden schwerverletzten Fahrzeugführer, eine 20-jährige Fahrerin und einen älteren Herrn.

Bereits um 15:28 Uhr ereignete sich der zweite Unfall nahe der Anschlussstelle Eichholz. Laut Zeugenaussagen staute sich der Verkehr aus Richtung Süden. Ein Verkehrsteilnehmer wollte deshalb auf der Bundestrasse wenden und übersah den Gegenverkehr. Eine entgegenkommende Fahrzeugführerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierte mit dem wendenden Fahrzeug. Nachfolgende Fahrzeugführer leisteten erste Hilfe und befreiten die Fahrerin aus ihrem Fahrzeug. Die Feuerwehren aus Oldershausen, Marschacht und Tespe leisteten technische Hilfe und sicherten die Unfallstelle.

Im dichten Feierabendverkehr war die Bundestrasse 404 für ca. 45 Minuten voll gesperrt. Rückstaus bildeten sich mehrere Kilometer beidseitig auf der B404, sowie auf der L217 in beide Richtungen.

Text: PW Feuerwehr SG Elbmarsch L.Wreide

Foto: FF Tespe