Mittwoch, 23. August 2017

Chronik


Das Jahr 1993 war ein etwas ruhigeres Jahr als die vorherigen. Es wurden 15 Einsätze gefahren, also 3 weniger als im Vorjahr. Davon 8 Brandeinsätze, 6 Hilfeleistungen und l Fehlalarm. Allerdings war der Freizeitpark in diesem Jahr ein Schwerpunkt; es wurden dort auf dem Gelände 4 Brandeinsätze gefahren. Insgesamt waren 4 Wohnanlagen und 3 Campingwagen betroffen! Im Jubiläumsjahr 1994, feierten wir 140 Jahre Feuerwehr Tespe.

Am Wochenende des 24.08-28.08. fand der Kreisfeuerwehrtag bei uns in Tespe statt. Also kann man sich vorstellen, dass es viel zu Tun gab. Aber natürlich wurden wir auch nicht von Einsätzen verschont. Es wurden 12 Einsätze geleistet, davon 7 Brandeinsätze und 5 Hilfeleistungen.

Im Jahre 1995 es gab einige Veränderungen im Kommando: Klaus Wegner wurde zum Gerätewart und Eckart Davids zu seinem Stellvertreter gewählt. Der Mitgliederbestand per 31.12.1995:

49 Aktive, 15 Alterskameraden, 3 Ehrenmitglieder, 22 JF-Mitglieder, 256 Fördernde, also gesamt 345 Mitglieder. Die Einsatzzahlen gehen immer mehr zurück. In diesem Jahr wurden 11 Einsätze bewältigt. 6 Brände, davon l Großfeuer in Avendorf und 5 Hilfeleistungen. Bei einer Hilfeleistung hat unser schnelles und kompetentes Eingreifen wohl Schlimmeres verhindert. So konnten wir relativ schnell einen in seinem Kleintransporter eingeklemmten und schwer verletzten Fahrer befreien.

Erwähnenswert ist die Ehrung zur 40jährigen Mitgliedschaft des Kameraden Hermann Maack in unserer Feuerwehr.

5 Brandeinsätze sowie 7 Hilfeleistungen waren von uns in 1996 zu bewältigen, wobei 2 schwere Verkehrunfälle mit eingeklemmten Personen, ein gekentertes Kanu mit 3 durchnässten und geschockten Ausflüglern sowie der Brand eines Sportbootes im Tesper Hafen hervorzuheben sind. Nach dem kurzfristigen Ausscheiden des amtierenden Sicherheitsbeauftragten Kai Oelke sowie des stellvertretenden Gerätewarts Eckart Davids wurden Volker von Appen und Bernd Block für ein Jahr in diese Funktionen gewählt.

1997 war insgesamt ein ruhiges Jahr. Es wurden 9 Einsätze gefahren, davon 5 Brände und 4 Hilfeleistungen. Im Großen und Ganzen gab es keine erwähnenswerten Ereignisse. Allerdings gab es Neuwahlen der Funktionsträger mit Ausnahme der Wehrführung.

Schriftwart: K.D Jürgensen Stellvertreter: Th. Wiegels Gerätewart: B. Block Stellvertreter: D. Soltau Jugendwart: F. Hupertz Stellvertreter: J.E. Tretau Kassenwart: B. Jakob Stellvertreter: M. Krüger Funkwart: B. Block Stellvertreter: M. König, C. Röhr, J.E. Tretau Sicherheitsbeauftragter: V. v. Appen Atemschutzgerätewart: M. Schutt SMZ-Führer: H. Wiegels Stellvertreter: H. Maack

Im Jahr 1998 hatten wir wieder eine deutliche Steigerung unserer Einsätze zu verzeichnen, wobei sich der zahlenmäßige Schwerpunkt deutlich auf die Hilfeleistungen verlagert hat. So mussten 8 Hilfeleistungen sowie lediglich 4 Brandeinsätze bewältigt werden, die uns insgesamt allerdings nicht besonders gefordert haben. In diesem Jahr wurde eine Idee in die Tat umgesetzt, über die das Kommando schon längere Zeit beraten hatte.

Am 20.03.1998 wurde der Verein zur Förderung der Ortsfeuerwehr Tespe e. V. gegründet, der sich besonders zum Ziel gesetzt hat, materielle Wünsche und Bedürfnisse der Feuerwehr Tespe zu fördern und zu finanzieren.

Die Zahl der Einsätze im Jahr 1999 war mit 12 identisch mit denen des Vorjahrs. Auch die Verteilung auf Hilfeleistungen und Brandeinsätze blieb gleich. Bis auf einen Tierrettungseinsatz ist über die Einsatzsituationen nichts erwähnenswert.

Gleich zu Beginn des Jahres 2000 wurden wir auf der Jahreshauptversammlung darüber informiert, dass die Planungen zur Ersatzbeschaffung unseres nunmehr 25 Jahre alten HiLF angelaufen sind und ein LF 8/6 in Aussicht gestellt wird. Und das war für uns eine sehr erfreuliche Nachricht zum Beginn des neuen Jahrtausends. Die Mitgliederzahlen der Feuerwehr Tespe beliefen sich auf 48 Aktive, 19 JF-Mitglieder, 21 Alterkameraden, 3 Ehrenmitglieder und 64 Angehörige des Spielmannszuges.

Insgesamt 292 Personen förderten die Arbeit der Wehr in diesem Jahr mit finanziellen Zuwendungen. Darüber hinaus gab es einen Wechsel in der Wehrführung. Frank Hupertz wurde zum neuen Ortsbrandmeister und Michael Futh zu seinem Stellvertreter gewählt.

Das außerdem neu gewählte Kommando setzte sich wie folgt zusammen:
Schriftwart: Th. Wiegels Stellvertreter: A. v. Appen Gerätewart: B. Block Stellvertreter: T. Büttner Jugendwart: J. Elvers Funkwart: B.Block Sicherheitsbeauftragter: V. v. Appen Atemschutzgerätewart: M. Schutt SMZ-Führer: H. Wiegels Stellvertreter: H. Maack

Auch in diesem Jahr hatten wir 12 Einsätze, und zwar zum dritten Mal in Folge mit derselben Aufteilung von Brandeinsätzen zu Hilfeleistungseinsätzen. Bei dem Brand eines Sportbootes in Höhe Avendorf kam es zu einem Großaufgebot an Rettungskräften, an dem auch wir beteiligt waren. Hierbei wurden 2 Personen von dem brennenden Inferno gerettet. Pünktlich zum Jahreswechsel am 31.12.2000 unterstützten wir die Kameraden der FF Avendorf bei ihrem Einsatz zur Bekämpfung eines großen Scheunenbrandes.

Frank Hupertz musste über das ersten Jahr seiner Amtsführung als Ortsbrandmeister für das abgelaufene Jahr 2000 von 21 Einsätzen berichten. Und zwar über 8 Brandeinsätze und 13 Hilfeleistungen. In diesem Jahr wurde es amtlich: Die Entscheidung für ein neues Fahrzeug für die FF Tespe für das kommende Jahr ist gefallen. Eine interne Planungsgruppe unserer Wehr zur optimalen Detailausstattung des neuen Fahrzeuges (LF 8/6 ) wurde daraufhin ins Leben gerufen.

E-Mail