Auch Rauchmelder brauchen Pflege!

Veröffentlicht am


Dass Sie heute Rauchmelder in ihrem Haus oder Wohnung haben, ist gesetzlich vorgeschrieben. Denken Sie aber auch an die regelmäßige Pflege. Dies gilt für einzelne Rauchmelder, aber auch für Gruppenmelder und funkvernetzte Systeme.

Der beste Rauchmelder kann im Ernstfall nicht funktionieren, wenn zum Beispiel die Batterie leer oder der Rauchwarnmelder stark verschmutzt ist. Daher ist eine regelmäßige Wartung unbedingt notwendig.

Rauchwarnmelder Test

  • Prüfen Sie die Funktion unter anderem durch das Drücken der Prüftaste nach Herstellerangaben, um zu schauen, ob die Batterie und der Alarmgeber noch funktionieren.
  • Kontrollieren Sie die Öffnungen am Rauchwarmmelder. Sie müssen frei von Staub und Flusen sein.
  • Sprechen Sie bei dieser Gelegenheit mit ihren Mitbewohnern ab, wie Sie im Ernstfall verfahren wollen (Räumung des Gebäudes).
  • Wer ist für wen verantwortlich?
  • Wo wollen Sie sich bei einer Räumung treffen?
  • Wer kümmert sich um gebrechliche Mitbewohner?
  • Muss jemand geweckt/speziell betreut werden?
  • Welche Fluchtwege sind in Ihrer Wohnung/Haus vorhanden?
  • Ein Batteriewechsel ist erforderlich, wenn der Rauchwarmmelder einen Warnton ausgibt oder die Laufzeit der Batterie abgelaufen ist.

Rauchwarnmelder Batteriewechsel

Beliebte Schlagwörter